Dank Brands you Love durfte ich die Prisma Protect SPF30 von Dermalogica testen. Ich kannte Dermalogica, habe bis jetzt jedoch noch nie ein Produkt probiert. Da ich nur Gutes über Dermalogica gehört hatte, war ich natürlich sehr gespannt.

Im Brands you Love-Test-Paket waren auch noch zwei Probiergrößen von Prisma Protect dabei, die ich gleich an zwei liebe Freundinnen zum Testen weitergegeben habe.

Was ist die Prisma Protect SPF 30?

Die Prisma Protect ist eine Tagescreme, die für jeden Hauttyp geeignet ist. Sie wurde entwickelt um den Verteidigungsmechanismus der Haut sowie die Leuchtkraft zu steigern, dauerhaft Feuchtigkeit zu spenden und zusätzlich einen SPF30-Breitbandschutz zu bieten.

Wirkung
Die Prisma Protect ist in der Lage durch Ihre intelligente Wirkstoff-Technologie sichtbares Licht zu “aktivieren”. Das lichtempfindliche Algenextrakt – Chlorella Vulgaris – befindet sich dabei in einer polymeren Hülle, welches in der Lage ist, tief in die Haut einzudringen. Wurde Chlorella Vulgaris durch Licht aktiviert, beginnt sie sichtbares Licht in zelluläre Energie umzuwandeln, was zu einer erhöhten Kollagenproduktion führt.

Zusätzlich sorgen pflanzliche Feuchtigkeitsbinder für eine sichtbar geschmeidige, glatte und strahlende Haut.

Um die Haut vor Antioxidatien und Umweltbelastungen zu schützen, werden Polyphenole aus japanischem Matcha verwendet.
Bio-Ferment aus Salbei wirkt zudem pigment- und hauttonausgleichend. 

Die Creme ist vegan, frei von mineralischen Ölen, Gluten, künstlichen Farb- und Duftstoffen, Parabenen und ohne Tierversuche.

Was ich denke

Mir hat die Prisma Protect von Anfang an sehr gut gefallen. Das Erste, was einem auffällt, ist der leicht erfrischende Duft, der nicht zu stark ist. Die Creme läßt sich einfach verteilen und die Haut fühlt sich direkt geschmeidigt an.

Zeitweise hatte ich das Gefühl, dass die Creme etwas warm auf der Haut wird. Da ich eine empfindliche Haut habe, die leider zu Rosacea neigt, habe ich diese dann doch etwas genauer beobachtet. Die Wärme auf der Haut hat ein paar Minuten angehalten und dann war alles wieder normal.

Abschließend kann ich also sagen, dass ich die Prisma Protect sehr gut vertragen habe und sie gerne weiterempfehle.

Ich wünsche Dir viel spaß beim selber Testen.

Deine Nisi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.